BIOGRAFIE

Die Schweizer Mezzosopranistin Nathalie Mittelbach erhielt ihre erste musikalische Ausbildung an der Musik-Akademie Basel. Sie studierte bei Prof. Hans-Joachim Beyer in Leipzig und bei Prof. Edith Wiens in Nürnberg und an der Juilliard School New York. Meisterklassen bei Joyce DiDonato, Renée Fleming, Ann Murray u.a. boten Gelegenheit, ihre Studien zu vertiefen. 

Nathalie Mittelbach ist Preisträgerin zahlreicher Auszeichnungen darunter 3. Preis des renommierten Liedwettbewerbs "Das Lied" 2013 in Berlin, 1. Preis und Förderpreis des internationalen Gesangswettbewerbs "Concours Ernst Haefliger" 2012 in Gstaad, der 2. Preis und Förderpreis des Gesangswettbewerbs der "Internationalen Sommerakademie Mozarteum“ 2009 in Salzburg.
Nathalie Mittelbach erhielt zudem ein Stipendium der Richard Wagner Stiftung und ist Mitglied der internationalen Yehudi Menuhin Organisation „Live Music Now".

Als Liedsängerin hatte Nathalie Mittelbach Auftritte in Europa und den USA, darunter Auftritte in der Avery Fisher Hall (NYC) mit Berlioz "Nuits d’été" unter Emanuel Villaume, in der Alice Tully Hall (NYC) ein Brahms-Rezital mit Brian Zeger, sowie in Stuttgart einen Liederabend der Hugo Wolf Akademie mit Marcelo Amaral.
2013 sang sie ausserdem verschiedentlich Konzerte in St. Petersburg und Moskau, darunter Wagners "Wesendonck-Lieder" in der Tchaikovsky Concert Hall in Moskau.

Die Mezzosopranistin hat mit verschiedenen Orchestern und Ensembles zusammengearbeitet, im Sommer 2012 sang sie eine "H-Moll Messe" mit dem Bach-Collegium Stuttgart unter Helmuth Rilling, sowie ein Orchesterkonzert mit dem BR Orchester unter Michael Hofstetter. Weitere Konzerte brachten sie zusammen mit dem Collegium Musicum Luzern, den Barockorchestern Capriccio Basel und La Banda, den Duisburger Philharmonikern und dem NDR Orchester.

Auf der Opernbühne hat Nathalie Mittelbach die Rollen Cherubino und Marcellina aus Mozart "Le nozze di Figaro" sowie Dorabella aus "Così fan tutte" interpretiert. Sie sang Graf Orlofsky in "Die Fledermaus", Amore in "L’incoronazione di Poppea" und den Doctor in Peter Maxwell Davies‘ "Kommilitonen!". Als Mitglied des Opernstudios "OperAvenir" am Theater Basel sang sie 2013/ 14 L'enfant in "L'enfant et les sortilèges", Hänsel in "Hänsel und Gretel" sowie ein Installationsprojekt "De rerum natura" von Calixto Bieito. 

Seit der Saison 2014/ 15 ist Nathalie Mittelbach Ensemblemitglied des Theater Bremen und aktuell u.a. in "Anna Karenina", "Rigoletto", "Peter Grimes", "Die Zauberflöte" und "Carmen" zu erleben. Ausserdem singt sie in der Saison 2015/ 16 ihr Rollendebut als Sesto in "La Clemenza di Tito" am Stadttheater Giessen.

Download Biografie